Das Projekt wird unterstützt
von

Bildergebnis für envia

Willkommen bei Storchennest.de 

der Internetpräsenz des NABU Regionalverband Calau e.V.
mit  DEN Storchennestern im Spreewald
 

Chronik

Alle Ereignisse rund um die Störche und das Nest wurden über die letzten Jahre hinweg erfasst, mit Fotos ergänzt und archiviert durch unsere überaus engagierte „Chronistin“ Irene Linke.

Wo man früher auf Beobachtungen und Fotos zu günstigen Zeiten angewiesen war, kann man heute auf die Videos der automatischer Aufzeichnungsfunktion der Kamera zurückgreifen. Aber auch das wird durch Irene akribisch durchgesehen und festgehalten. Die Ergebnisse und ein paar ergänzende Bilder stellen wir hier zur Verfügung. Videos stehen in unserem Youtube-Kanal bereit.

Großes Sammeln

Heute Abend sind sehr viele Störche im Ort unterwegs. In nächster Umgebung waren gleichzeitig 12 Störche zu sehen. Offensichtlich beginnt das große Sammeln. Na? Alle gefunden?

Familienausflüge

Nach ersten Flugversuchen sind die Nester inzwischen öfter leer, da die Familie offensichtlich gemeinsame "Ausflüge" unternimmt. Die Saison neigt sich also dem Ende...

Übertragung an der Feuerwehr wieder verfügbar

Seit dem heutigen Gewitter ist die Kamera an der Feuerwehr wieder erreichbar. Da die genaue Ursache der Störung bisher nicht ermittelt werden konnte, nehmen wir es als glücklichen Umstand. Wie stabil das nun ist, können wir noch nicht sagen. Es gibt uns auf jeden Fall...

Kamera defekt

Liebe Leute, wir waren heute am Mast an der Kamera an der Feuerwehr. Leider hat es die Kamera erwischt und wir müssen eine neue kaufen. Leider reicht unser Budget nicht, um immer eine Ersatzkamera bereit zu haben. Ich bitte alle herzlich, für die Neuanschaffung der...

nur noch zwei Junge an der Postagentur

Seit heute Mittag sind es nur noch 2 Junge im Nest an der Postagentur. Laut einem Augenzeugen wurde gegen 13 Uhr ein Küken geschüttelt und an den Nestrand geworfen. Bleibt zu hoffen, dass es in diesem Jahr wenigstens zwei pro Nest schaffen.

in jedem Nest 3 Junge

Nachdem zwischenzeitlich in beiden Nestern je 4 Küken geschlüpft sind, sind es inzwischen jeweils nur noch 3. Eine aufmerksame Zuschauerin hat beobachtet, dass am 29.05. ein Küken im Nest an der Feuerwehr geschüttelt und gefressen wurde. So ähnlich ist es wohl gestern...